Hatten Sie schon mal Feigenwähe?

Ab nächster Woche, 24. September 2012, werden wir vorerst mal für 1 Woche Feigenwähe im Angebot haben.

Der Feige wird seit jeher eine  aphrodisierende Eigenschaft nachgesagt. Im antiken Griechenland war die Feige dem Gott Dionysos gewidmet. In Attika hatte er den Beinamen philosykos = der Feigenfreund.
Aber auch die Römer kannten und liebten die Frucht. So sollen der Sage nach die Zwillinge Romulus und Remus mit ihrer Wanne im Schlamm des Tiber unter einem Feigenbaum gestrandet sein. Eine vom Schreien der Kinder angelockte Wölfin (Mamma Lupa) brachte sie in ihre Höhle und säugte sie.
Die Feige ist auch die erste namentlich erwähnte Pflanze in der Bibel, sowie die einzige namentlich erwähnte des Garten Eden: Nachdem Adam und Eva vom Baum der Erkenntnis gegessen hatten, wurden sie sich ihrer Nacktheit bewusst. Sie hefteten Feigenblätter zusammen und machten sich einen Schurz (Genesis 3:7).

Trotz ihres Alters ist die reife Feige süss und verführerisch geblieben.
Probieren Sie ein Stück Feigenwähe, Sie werden es nicht bereuen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Ihr Bake-Shop-Team

Kürbis / Pumpkin – Zeit

Kürbis, das vergessene Gemüse

Kürbis – kein anderes Gemüse hat soviele Verwendungszwecke: Suppe, Sugo, Salat,  Süsspeise oder einfach nur Dekoration. Im Internet gibt es tausende Rezepte von salzig bis süss und nocheinmal genau soviele Bastelanleitungen.

Auf http://www.juckerfarmart.ch/ eröffnet sich Ihnen die Welt des Kürbis. Die beiden Hofläden in Rafz und Seegräben sind nicht weit von Seebach entfernt und die dort angebotenen Produkte werden Sie bestimmt überraschen, oder anregen wieder einmal etwas mit Kürbis zu kochen.

Haben Sie ein Kürbis-Rezept, welches Sie mit anderen teilen möchten?
Schreiben Sie uns einfach, wir werden jedes Rezept auf unserer Rezepte-Seite mit Ihrem Namen (auf Wunsch auch anonym) publizieren.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge
Ihr Bake-Shop-Team